Notstand in Namibia

In Namibia wurde vor mehreren Monaten der staatliche Notstand ausgerufen. Auslöser ist eine Jahrhunderttrockenheit. Obwohl die Regierung versucht, die Lebensmittelpreise stabil zu halten, gelingt dies auf Grund der beschränkten Mittel nur sehr bedingt.

Es wird versucht, das staatliche Ernährungsprogramm für Minderheiten (Maismehl, Öl, Fischkonserven) mit großen Kraftanstrengungen aufrecht zu erhalten. Die letzten Lieferungen bestanden allerdings z. T. nur noch aus Maismehl.

Da Ombili etwa 600 Einwohner hat und täglich 500 Portionen für Kindergarten, Vorschule, Grundschule und Internat zubereiten muß, stehen wir hier vor einer logistischen aber vor allem finanziellen Herausforderung.

Wir danken allen Unterstützern, die seit einigen Wochen durch ihre Sonderspenden helfen, dieses Problem zu lösen und bitten um weitere Hilfe.

Zum Seitenanfang